Neuheiten


SOUNDBAR



soundbar

In Zeiten immer flacher werdender Fernseher wird leider immer weniger Wert auf eine akzeptable Akustik gelegt oder diese auf teure Zusatzgeräte ausgelagert.

Hier kommt der Bausatz „Soundbar“ zum Einsatz, der die Wiedergabequalität üblicher Fernseher deutlich verbessert und den Geldbeutel schont.

Das kompakte System, bestehend aus zwei kleinen 58 mm Breitbandlautsprechern FR 58 – 4 Ohm, sorgt für einen ausgewogenen Klang bis zu den höchsten Tönen. Dank Bassreflextechnik können trotz der sehr kleinen Treiber auch Ansätze von Bass wiedergegeben werden.

Möchte man den Bassbereich noch erweitern und das gesamte hörbare Spektrum wiedergeben wollen, ist der ideale Spielpartner der Subwoofer Bausatz „SUB W 130 X“, welcher sich akustisch nahtlos und perfekt an die Soundbar anfügt.

Die Kombination der beiden Systeme sorgt für ein akustisches Ergebnis mit HiFi-Qualitäten.

Die Visaton Soundbar wurde in ihrer Breite variabel ausgelegt und kann für Fernseher ab 720 mm Breite genutzt werden. Für breitere Geräte muss dies entsprechend beim Aufbau und Zusägen der Platten berücksichtigt werden. Der folgende Aufbau wurde beispielhaft mit einer Breite von 1220 mm für einen 55“ Fernseher durchgeführt.

SUB W 130 X



subw130x

Der SUB W 130 X wurde als Unterstützung im Bassbereich für kleine und mittlere Systeme entwickelt. Ausschlaggebend dabei war eine größtmögliche Kompaktheit bei gleichzeitig bestmöglichem Tiefgang zu gewährleisten. Dies ist nur mit Lautsprechern mit dafür optimierten Parametern möglich. Der W 130 X – 2 x 4 Ohm ist dafür wie geschaffen, so dass mit nur 7,5 l eine erstaunliche Bass-Performance wiedergegeben werden kann.

Dank der sehr kompakten Maße von 200 x 170 x 320 mm kann der Subwoofer nahezu überall im Raum versteckt werden und komplettiert so das ein oder andere System mit Bassschwäche. Eine einfache Hilfestellung zur bestmöglichen Positionierung des Subwoofers im Raum (ohne Messequipment) kann dem folgendem Link entnommen werden.

Die Anwendungsmöglichkeiten reichen von PC Lautsprechern über einfache Stereosysteme (u.a. auch Deckenlautsprecher für eine angenehme Hintergrundbeschallung), bis hin zu kompakten Surroundsystemen.

Für den Bausatz „Soundbar“ ist der SUB W 130 X zum Beispiel ein optimaler Spielpartner.

Üblicherweise wird der Subwoofer einfach parallel zum vorhandenen System an den Verstärkerausgang angeschlossen (Achtung: Anschlussimpedanz des Verstärkers, sowie die Impedanz der anderen Lautsprecher beachten!). Wer jedoch noch etwas mehr aus ihm holen möchte, sollte zu einem separaten Verstärkermodul (auch Aktivmodul genannt) greifen. Damit kann eine bestmögliche Anbindung an das vorhandene System stattfinden und der eigene Geschmack individuell eingestellt werden. Die beiden Frequenzweichen können für diese Maßnahme natürlich entfallen und werden dank integrierter variabler Filter des Aktivmoduls nicht benötigt.